Workshop – Der Weg zum guten Headshot – 21.10.2017

Share with:

FacebookTwitterGoogleTumblrLinkedInPinterest


229.00

Vorrätig

Artikelnummer: W21102017 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , , , , ,

Beschreibung

Impressionen vom Workshop:

Headshots sind meine Leidenschaft und der Grund überhaupt, warum ich in die kommerzielle Fotografie eingestiegen bin.

Inspiriert und trainiert wurde ich von dem Fotografen Peter Hurley aus New York. Seine Vision von Headshots hat mich regelrecht angesteckt. Als Associate bei Peter Hurleys Headshotcrew musste ich mein Können unter Beweis stellen. Bei diesem Workshop zeige ich euch alles, was ich bisher über Headshot-Fotografie gelernt habe und über die letzten Jahre an Erfahrung sammeln konnte.

Headshot marathon3204 webpage - Workshop - Der Weg zum guten Headshot - 21.10.2017
Headshot marathon3047 webpage - Workshop - Der Weg zum guten Headshot - 21.10.2017

Ich zeige euch verschiedene Licht-Setups und worauf ihr speziell beim Licht achten müsst. Natürlich gehören auch die Kamerasettings dazu, wie ich den Bildausschnitt wähle, wie ich fokussiere etc.

Im Hauptteil geht es um die Psychologie beim Umgang mit dem Kunden. Viele Fotografen wissen nicht, wie sie mit Kunden umgehen müssen. Ein Model weiß, wie es zu schauen hat. Ein „normaler“ Kunde, wie wir kommerziell arbeitenden Fotografen sie tag täglich haben, weiß dies eben nicht, ist verunsichert.

Ich zeige euch, wie ihr mit diesen Kunden umgehen müsst, wie sie „posen“ müssen, um das Beste Ergebnis zum Vorschein zu bringen.

Dieser Workshop wird euch nicht nur bei Headshots helfen, sondern euch insgesamt auf einen neuen Level in der Fotografie bringen! Der Kurs hat sich nach eurem ersten Kunden schon bezahlt gemacht!

Workshopinhalt
  • Was genau ist ein Headshot
  • Für wen sind Headshots
  • Wie kam ich zur Headshot-Fotografie
  • Peter Hurley und die Headshotcrew
  • Lichtsetup Frauen
  • Lichtsetup Männer
  • Warum einen einfarbigen Hintergrund
  • Die Psychologie beim Fotografieren
  • Die Masche
  • The Headshot-Game
  • Praktischer Teil (Modelle werden anwesend sein)
  • Wieviel Geld soll ich für eine Headshot-Session verlangen
  • Abschließende Worte

 

Testimonial:

„Ich kann nur sagen, dein Workshop ist für jeden, der sich ernsthaft mit der Headshot Fotografie beschäftigt, eine große Bereicherung. Nach einem kurzen aber prägnanten Theorieteil, gab es reichlich Gelegenheit unter deinem Coaching die verschiedenen Settings auszuprobieren. Deine ruhige und kompetente Art hat aus meiner Sicht maßgeblich dazu beigetragen, dass dieser Tag für mich ein Erlebnis war, aus dem ich für meine fotografische Arbeit sehr viel mitnehmen konnte. Selbst wenn man sich nicht ausschließlich der Headshot Fotografie widmet, kann man deine Hinweise zum Umgang mit dem Model ( 90 % Therapeut / 10 % Fotograf, nach Hurley ) in jedem anderen Segment der People Fotografie einsetzen. “ – Swen S.

„Ich bin bei Youtube auf Markus und seine Art der Portraitfotografie aufmerksam geworden. Es hat mich immer fasziniert, wie solche Bilder entstehen, die er präsentiert. So habe ich auch einige Videos aus dem Umfeld der Headshotcrew gesehen und dann für mich beschlossen, dass ich das auch können möchte! 🙂Da passte dann der angebotene Workshop genau rein!

Und ich habe es nicht bereut, diesen Workshop gebucht zu haben! In einer sehr verständlichen Mischung aus Theorie und Praxis bringt Markus den Teilnehmern dieses Thema rüber. Er spricht auch ausführlich über die Feinheiten, dies ausmachen – die Interaktion mit dem Model. Somit ist dieser Workshop nicht nur für Headshots zu gebrauchen, sondern man kann das sehr gut auf die gesamte Portrait – und Modelfotografie übertragen.

Ich denke, wer sich ernsthaft mit diesem Thema beschäftigen möchte, der legt das Geld hier gut an!

Und ein Tipp noch: das Videotutorial: Der Weg zum guten Headshot gleich mitbestellen! Zum einen gibts nen Gutschein für den Workshop, zum anderen ist es dann hinterher eine sehr gute Gedankenstütze zum nochmals Nachlesen, Nachschauen und Nachdenken.

Daumen hoch!“ – Axel M.

Daten:

Termin: 16. September 2017
Uhrzeit: 10:00 – 17:00 Uhr
Anzahl Teilnehmer: 8
Ort: Besigheimer Straße 25, 74369 Löchgau.

Vorraussetzung:

Ihr solltet eine Kamera haben mit einem Objektiv um die 100mm Brennweite (Vollformat, ca. 85mm APS-C) und einem Blitzschuh kompatibel mit Canon/Nikon.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen